0

Weltliteratur

Modelle transnationaler Literaturwahrnehmung im 19. Jahrhundert

69,99 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783476023056
Sprache: Deutsch
Umfang: XIII, 457 S.
Format (T/L/B): 3 x 23.5 x 17 cm
Auflage: 1. Auflage 2011
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Vielfältige Konzepte der Weltliteratur. Im Kontext der Globalisierung ist Weltliteratur ein zentraler Terminus. Die Geschichte des Begriffs geht jedoch viel weiter zurück: Von Goethe als Gegenmodell zum wachsenden Nationalismus seiner Zeit entworfen, entstanden in der Folge eine Fülle von heterogenen Literaturkonzepten, die ein neues Licht auf bekannte Vorstellungen von Nation und Nationalliteratur warfen. Die Studie untersucht diese Modelle transnationaler Literaturwahrnehmung und verfolgt die Begriffsgeschichte bis ins 20. Jahrhundert.

Autorenportrait

Dr. Peter Goßens, wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl für Komparatistik, Universität Bochum

Inhalt

Inhaltsverzeichnis